Matratze entsorgen – Alles was du wissen musst.

Matratze entsorgen

Matratze entsorgen – so geht’s

Matraze entsorgen… Alle Jahre wieder. Matratzen haben eine durchschnittliche Lebensdauer von 8-10 Jahren. Danach solltet ihr eure Matratzen entsorgen. Denn eine gute Matratze ist für erholsamen Schlaf unablässig. Aber was machst du mit der alten? Hier sind ein paar Tipps zum korrekten Matratze entsorgen.

Matraze entsorgen? Worauf sollte man achten?

Styropor und Cds lassen sich teilweise im Hausmüll entsorgen. Deine Matraze gehört, nicht in den Hausmüll, dort passt sie auch gar nicht rein. Sie zählt zum Sperrmüll. In manchen Regionen wird der Sperrmüll mehrmals im Jahr abgeholt. Man kann auch telefonisch oder online Termine vereinbaren. Oder du bringst die Matratze selbst zum Wertstoffhof. Die Matratze entsorgen kostet nicht viel.
Matraze entsorgen und vom Sperrmüll abholen lassen: Lässt du deine Matraze abholen, stelle sie erst am Abholtag vor deine Haustür. Sie darf den Bürgersteig nicht blockieren.
Bitte entsorge deine Matratze immer fachgerecht. Sie irgendwo abzuladen ist verboten und kann sehr teuer werden. Außerdem ist es eine erhebliche Umweltverschmutzung.

Werden Matratzen vom Sperrmüll abgeholt? Gibt es auch andere Anbieter, die Matratzen abholen?

Matratze entsorgen ganz bequem: Matratzen werden auch vom Sperrmüll abgeholt. Dies ist von Stadt zu Stadt unterschiedlich geregelt. Du kannst dich bei deinem städtischen Entsorger nach der Regelung erkundigen. Alle nötigen Informationen findest du auch auf der Website des zuständigen Unternehmens. Termine für die reguläre Abholung findest du ebenfalls im Internet. Die Abholung nach Termin kann zwischen 20 und 40 Euro kosten. Die Preise variieren von Stadt zu Stadt. Du kannst eine Abholung telefonisch oder online vereinbaren. In manchen Städten gibt es Sperrmüllkarten. Du kannst sie beim Entsorgungsunternehmen abholen. Du kannst sie bei der Müllabfuhr abgeben oder per Post schicken. Darauf füllst du aus, welche Art von Sperrmüll abgeholt werden soll. Das Datum und die Uhrzeit werden dir per Post zugeschickt.
Manche Händler bieten die Entsorgung deiner alten Matratze an. Erkundige dich bei deinem Händler nach diesem Service. Eine Abholung zuhause ist besonders praktisch.

Wie viel kostet es, eine Matratze zu entsorgen?

Auf Wertstoffhöfen ist das Entsorgen einer Matratze meist gebührenfrei oder es kostet sehr wenig. Erkundige dich im Vorfeld nach der konkreten Regelung deiner Stadt. Bedenke, dass du die Matratze mit dem Auto transportieren musst. Halte deinen Personalausweis bereit. Du musst nachweisen, dass du aus dem Einzugsgebiet des Wertstoffhofes kommst. Oft ist eine Autoladung pro Haushalt kostenfrei.
Händler nehmen oft eine geringe Gebühr. IKEA nimmt deine alte Matratze z.B. gegen eine Gebühr von neun Euro zurück. Amazon bietet an, die alte Matratze bei Lieferung der neuen Matratze kostenlos mitzunehmen. Lässt du deine Matratze vom Sperrmüll abholen, können Kosten anfallen. Du kannst deine Nachbarn fragen, ob sie Dinge für den Sperrmüll haben. Du kannst dir die Kosten mit ihnen teilen. Außerdem ist das eine gute Gelegenheit, den Keller auszumisten. Dies ist eine schnelle und preisgünstige Lösung.

Macht es Sinn, alte Matratzen zu spenden? Wenn ja, wo?

Es macht unter bestimmten Umständen Sinn deine Matratze zu spenden. Wenn deine Matratze noch in einem gutem Zustand ist, kann sich ein anderer Mensch darüber freuen. Frage in karikativen Einrichtungen deiner Stadt nach, zum Beispiel in Obdachlosenheimen. So kannst du anderen Menschen eine Freude machen. In vielen Städten gibt es Sozialkaufhäuser oder soziale Möbeldienste. Wenn die Matratze in gutem Zustand ist kannst du sie dort hinbringen oder abholen lassen. Reinige zuvor den Bezug der Matratze.
Du kannst auch in Kindergärten nachfragen. Oft machen sie aus alten Matratzen Kuschel- oder Spielecken. Frage Freunde und Bekannte. Nicht selten wird eine Matratze benötigt.
Du könntest auch eine kostenlose Anzeige ins Internet setzen und die Matratze verschenken. Eine gut erhaltene Matratze könnte dir sogar noch etwas Geld bringen. Auf Ebay kannst du sie in den Kleinanzeigen anbieten. Verkaufe oder verschenke sie an Selbstabholer. Das erspart dir den Transport der sperrigen Matratze.
Erkundige dich nach einem Gnadenhof für Tiere. Tierheime nehmen keine Matratzen, da sie schlecht zu reinigen sind. Gnadenhöfe hingegen freuen sich über solche Spenden.

Sollte man die Matratzen zerschneiden?

Das Zerschneiden von Matrazen macht keinen Sinn. Matratzen gehören nicht in den Hausmüll. Sie zu zerschneiden wäre unnötiger Aufwand. Außerdem ist es nicht einfach, sie zu zerteilen. Falls du etwas aus der Matratze bauen möchtest oder wenn Du sie sonst nicht transportieren kannst, ist Zerschneiden eine Option.

Kann die Matratze wiederverwertet werden?

Im Internet findest du viele Ideen zur Wiederverwertung. Anstatt die Matratzen entsorgen zu müssen, kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Du könntest aus der Füllung deiner Matratze bequeme Kissen machen. Du könntest deinem Haustier daraus ein Bett bauen. Aus Europaletten und deiner Matratze lässt sich ein bequemes Sofa basteln. Mit einem wasserfesten Überzug ist sie auch für Garten oder Balkon geeignet. Du könntest deine Matratze auch als Gästebett nutzen. Kleinere Geschwister freuen sich über eine bequeme Spielunterlage. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Was passiert mit alten Matratzen?

Kurzweilig gebrauchte Matratzen können hygienisch aufbereitet werden. Leider sind Matratzen nicht recycelbar. Nur die Metallfedern und Reißverschlüsse werden wiederverwertet. Der Rest der Matratze wird verbrannt.

Mit diesen Tipps ist das Matratzen entsorgen leicht und unkompliziert. Denke daran, dich im Vorfeld zu informieren. So findest du die für dich .

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*